Skip to content Skip to footer

DIE PALLIATIVE ATEMTHERAPIE

Die palliative Atemtherapie ist eine ganzheitliche Arbeit, die den Menschen in seiner Gesamtheit in den Mittelpunkt stellt und begleitet. Begleitet wird mit meist sanften Berührungen, Druck und Dehnungen. Dabei ist der Atem des Menschen im Fokus der Behandlerin. Für die meisten Menschen fühlt sich das sehr wohltuend an.

Bei Atemnot, Schmerzen oder Angstzuständen wirkt diese Arbeit häufig beruhigend und schmerzlindernd. Druck kann abfallen, ein Gefühl von Weite entstehen, endlich mal wieder durchatmen und vieles mehr.

Oft erzählen Menschen, dass sie „wieder bei sich selbstangekommen sind“. Oder sie haben Ideen bekommen, wie sie etwas für sich selbst tun können. Somit wird dem Gefühl der Hilflosigkeit, des Ausgeliefertseins in Bezug auf Schmerzen und anderen Einschränkungen entgegen gewirkt. Und nicht zuletzt gilt immer wieder: „ich bin mehr als meine Krankheit“.

Das zu spüren ist vielleicht das schönste Geschenk des Atems.



**************************************
ATEMKURSE
Diese Arbeit ist für Frauen und Männer aller Altersstufen geeignet, die bereit sind, sich auf sich selbst einzulassen.
**************************************
RECHTLICHES